Werke

Vita

Seit ich denken kann, ist Kunst ein essentieller Teil meines Lebens. Schon vor und verstärkt auch während meines Studiums an der Aka- demie der bildenden Künste Nürnberg habe ich mich viel mit Malerei und Lithografie beschäftigt, experimentiert und zahlreiche Werke ge- schaffen. Nach dem erfolg- reichen Abschluss konzen- trierte ich mich dann zu- nächst auf meine Grafiker- karriere und meine drei Kinder, erforschte nebenher aber weitere künstlerische Optio- nen. Nach einer Dekade als Grafikerin und Illustratorin und dem abgeschlossenen Ausbau meines Ateliers kann ich mich seit Anbruch des neuen Jahr- tausends endlich komplett auf

Portrait Elizabeth Steinhauser

und Kurse an und verbreite mit Leidenschaft die alte Kunst der Lithografie.

die Kunst konzentrieren. Deutschlandweit präsentiere ich meine Werke in Aus- stellungen und dauerhaften Installationen wie den Aus- gestaltungen der Kapellen- räume des Donnersberger Guts oder des Römer- und Bajuwarenmuseums Burg Kip- fenberg. Darüber hinaus bin ich auch immer wieder in internationalen Metropolen wie Paris, Istanbul und Buka- rest vertreten. Ich bringe mich seit den fühen 90er- Jahren aktiv im Berufsverband Bildender Künstler ein: Vier Jahre lang war ich Vor- sitzende des BBK Ingolstadt/ OBB Nord und seit 2006 bin ich Schriftführerin im Landes- vorstand des BBK Bayern. Zudem biete ich Vorführungen

Atelier

Staffelei

ausgiebig renovierte und so schließlich in mein Atelier verwandelte, in dem ich mich nun direkt vor meiner Haustür ganz auf meine Kunst konzentrieren kann. Stolzes Herzstück ist die 800 Kilo schwere Lithografiepresse, mit der ich als eine von sehr wenigen Künstlerinnen Steine aus meiner Heimatregion für Drucke verwenden kann.

Begonnen hat meine künst- lerische Karriere an meinem Schreibtisch und einer kleinen Staffelei. Aber Kunst braucht Raum, um sich zu entfalten, ganz besonders, wenn man sich für Lithografie inter- essiert und selbst drucken möchte. Darum war es nur eine Frage der Zeit, bis ich 2001 den Lagerraum über unserer Garage ausräumte,

Liz an der Lithopresse Panoramabild Atelier Steinhauser

Ausstellungen

Aktuell

1, Int. Biennale Hamburg 2012/13

Umwelt im Ökologiediskurs - Rund um die Elbe 

  • Galerie Kunststätte am Michel
  • Hamburg
  • 16. November 2012 -
    28. Februar 2013

Wer war Mona Lisa?

  • Frauenmuseum
  • Bonn
  • 13. Januar - 10. März 2013

Wasser

  • Acquario civico
  • Milan, Italy
  • March 6th - April 4th 2013

Vergangen (Auszug)

2012

  • Paris Fédération Internationale Culturelle Féminine (F.I.C.F.)
  • Plassenburg Kulmbach
  • Kunstmesse Ingolstadt

2011

  • BBK Würzburg
  • BBK Ingolstadt
  • Landesausstellung BBK Kempen

2010

  • Galerie Balkanbrücken Kragujevac
  • Kunstmesse Ingolstadt

2009

  • Parlamentspalast Bukarest
  • Militärmuseum Istanbul
  • KVD Schlossausstellung Dachau

2008

  • Schloss Hesselohe
  • BBK Ingolstadt

2007

  • Botanischer Garten München
  • Kunstspirale Treuchtlingen
Elbe 4, Hamburg 2012

1. Internationale Biennale
Galerie Kunststätte am Michel, Hamburg, 2012

Kragujevac, 2010

Motivation Wasser
Galerie Balkanbrücken, Kragujevac, 2010

Parlamentspalast Bukarest, 2009

Ausstellung FICF International
Parlamentspalast Bukarest, 2009

Schloss Hesselohe 2008

Modifikationen
Schloss Hesselohe, Neuburg, 2008

Stimmen

Die Arbeiten von Elizabeth Steinhauser zeichnen sich von jeher durch einen breiten emotionalen Ansatz aus, der sich in ihrer Arbeitsweise wider- spiegelt. Durch un- zählige, nahezu la- sierende Farbaufträge entstehen die Acryl- bilder auf Leinwand mit ihren starken und emp- findsamen Tiefen.

Donaukurier, September 2011
über "Motivation Wasser II"

Teich 2

[Elizabeth Steinhauser] zeigt […] eine fröhliche, sinnliche, malerische Interpretation jener flo- ralen Zustände und Individualitäten. Nicht Motiv zu forschender Abbildung, sondern An- lass zu emotionaler Um- setzung sind ihre Blu- men, die auf dem For- mat zum intuitiven, schnellen Spiel mit Fläche und sehr po- tenten Farben werden.

Donaukurier, November 2003
über "Rose Phaleonopsis und Co"

Elizabeth Steinhauer nutzt hier in einer für sie neuen Art und Weise die stete Trieb- feder ihrer Arbeit - die Suche nach einem tie- feren Sinn, quasi einer Seele des Ganzen.

Johannes Steinhauser
über "Mona Lisa"

Monalisa Martin

Diese "Origami"-Kunst der Libellen, die einen kompletten Kosmos in einer Hülle erlaubt, ent- faltet Steinhauser nun in feinem Geäder auf dem Lithographiestein. Und indem sie die von ihr gefundene Form, den Ausschnitt aus dem Kosmos wieder vom Stein druckt, drückt sie ihre künstlerische Idee in den Stein, so wie sich vor Jahrmillionen der Leib der Libellen in den Kalkschlamm gelegt hat, um darin für einen bleibenden Eindruck zu sorgen.

Donaukurier, September 2004
über "Rund um die Libelle"

Island

Ganz anders die riesigen Bilder von Elizabeth Steinhauser. […] Stein- hausers ruhige und illusionistische Werke zeigen vier Kontinente und vier Landschaften – von rotglühender Lava bis zum blassen Plattenkalk.

Neuburger Rundschau, Juni 2008
über "Modifikationen"

Lilie 2

Nur noch wenige Men- schen beherrschen die- se alte Drucktechnik [Lithografie]. Eine da- von ist Elizabeth Stein- hauser.

INTV "Arbeit Regional", Oktober 2012

Kontakt


 
Elizabeth Steinhauser Malerei - Lithografie - Grafikdesign

Weinleite 5
D-91804 Mörnsheim

+49 (0)9145 7170
+49 (0)175 7271873
info@elizabeth-steinhauser.de

Lithodruck Libelle XIV II